Quo Vadis, Picnic?

 UPDATE: 24.10.2020 

Das ist hier auf meinem Blog das erste Mal, dass sich ein Unternehmen binnen 3 Wochen jeweils einmal in der Rubrik „Gewinner des Tages“ und (nun) in der Rubrik „Verlierer des Tages“ wieder findet.

Corona hat sich mit Nachdruck zurück gemeldet und so hat auch Picnic viel (anscheinend zu viel) zu tun.

Eine Lieferung am nächsten Tag kann so nicht mehr statt finden. Auch nicht diese Woche. Oder nächste Woche. Es gibt überhaupt keine Termine.

Es ist viel los

Alle E-Flitzer sind leider voll

Die letzte Lieferung vorgestern kam völlig pünktlich, der Fahrer war höflich und brachte meine Lieferung wie gewohnt zur Wohnungstür. Leider war die Lieferung teilweise falsch:

  • Meine Gefrierwaren waren wohl vertauscht worden – so hat nun jemand anderes mein Eiskrem, meinen Dill und den Spinat.
  • Dafür erhielt ich irgendwelchen Blattspinat und gefrorenen Fisch.
  • Nach Meldung meinerseits entschuldigte man sich für die Unannehmlichkeiten via Formmail und sagte zu, den Wert der fehlenden Ware getrennt gut zu schreiben.
  • – Eine Nachlieferung der korrekten Ware bot man nicht an (das scheint auch nicht vorgesehen).
  • – Die falsch angelieferte Ware könne ich behalten oder entsorgen.

Und so hat uns die Realität eingeholt:

  • Ein Lieferservice, der (überhaupt) nicht liefern kann – ist keiner.
  • Ein Lieferservice, der falsch liefert und die Ware dann lediglich nicht berechnet – aber das verursachte Problem nicht durch eine Nachlieferung löst – hat seinen Job auch nicht gemacht.

Darüber hinaus habe ich seit mehr als 2 Wochen auch mehrfach versucht, die Presseabteilung zu erreichen. Keine Rückmeldung. Nichts. Nada.
Das muss aber nicht zwingend an Picnic selbst liegen – die PR Firma MSL Germany steckt hinter dem Ansprechpartner für Presseangelegenheiten und externe PR Firmen haben oft eine eigene Agenda – die eher mit „Werbebotschaften für die Massen“ beschäftigt sind, als dass man sich um eine individuelle Anfrage kümmert. Ist ja auch schlecht abzurechnen.

Nach den 2 voran gegangenen, guten Erfahrungen ist das eine ziemliche Ernüchterung und bestätigt diese Weisheit:

Wenn etwas zu gut aussieht um wahr zu sein, dann ist es in der Regel so.Mama

Quo Vadis, Picnic?

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.