Setzen, 1!

Dies ist keine Produktplatzierung oder -werbung.
Ich habe und werde weder Geld noch Ware aufgrund dieses Beitrages erhalten.
Ich berichte lediglich über einen erhaltenen Garantieservice.


Heute gibt es mal gute Nachrichten aus der Servicewüste Deutschland.

Toilettensitze sind i.d.R. im alltäglichen Sprachgebrauch nicht erwähnenswert. Warum ist das so? Vielleicht weil es schöner ist, sich an den letzten Restaurantbesuch zu erinnern, als an das, was unweigerlich danach geschieht. Klingt komisch – ist aber so.

Vor knapp 3 Jahren habe ich mich nach ein wenig Recherche im www für einen neuen Toilettensitz entschieden. So’n Ding mit gedämpftem Schliessmechanismus sollte es sein – man gönnt sich ja sonst nichts. Kostet ein Vielfaches vom ALDI-Deckelsortiment, aber wie die aktuelle Bettenwerbung vorgibt: „Qualität hat halt seinen Preis“. Bestellt, erhalten, installiert.

Die Montage, die Haptik, der Mechanismus – wirklich überzeugend. Bis vor einigen Wochen. Da wollte dann der Deckel sich nicht mehr die Zeit für eine entspannte Absenkung nehmen und schlug lautstark auf die Brille auf. Wie unhöflich.

Nun schaue ich im Lieferportal meines Vertrauens nach und erkenne, dass hier seit dem Kauf mehr als 2 Jahre verstrichen sind. Erster Gedanke: „Hmm, genau nach 2 Jahren. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…“ Ebenfalls lese ich in den Rezensionen, dass es wohl vereinzelt Probleme mit einer Charge der Sitze im Bereich der Absenkautomatik gab. So begebe ich mich auf die Website der Vertriebsfirma und schreibe über das Kontaktformular eine kurze Mail mit einer Beschreibung des Problems.

Nun stellt sich Herr Winter der Fa. Sanifri keine 24 Std. später per eMail vor. Abteilung Marketing / Sales. Man entschuldigt sich für die Unannehmlichkeit – sowas sollte unter keinen Umständen passieren und bietet eine kostenfrei Ersatzlieferung an. Man bräuchte lediglich die Rechnung und meine aktuelle Adresse. Nicht unbedingt das, was ich jetzt erwartet hätte.

Ich übersende also die Daten. Wenige Tage später klingelt der DHL Mensch und übergibt mir ein Paket mit einem neuen Sitz. Der Vorgang insgesamt war binnen 5 Tagen abgeschlossen. Übrigens ohne Rücksendung des alten Sitzes.

Kundenservice verstanden. Und zwar so, wie es Sinn ergibt. Kunden melden sich i.d.R. nicht aus Langeweile um ein Problem zu melden, sondern weil sie tatsächlich eins haben. Dann ist es auch betriebswirtschaftlich unsinnig, das defekte Teil zurückzufordern. Vertrauen investiert. Kundentreue gesichert.
Nebenbei garantiert man diese Ware übrigens für 5 Jahre.

Danke Herr Winter und danke Fa. Sanifri. Gut gemacht.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.